#V182 Wie wird die Apple Watch durchstarten? – der 22. App-Treff

Wird die Apple Watch als mörderischer Erfolg oder totaler Flop durchstarten?

Eine neue Produktkategorie ab März 2015

Wenn die neue Produktkategorie Ende Q1 seitens Apple auf den Markt eingeführt wird, wo bereits Mitbewerber diverse Markierungen gesetzt haben, dann wollen wir im neuen App-Treff die Frage analysieren: Wird die Apple Watch als mörderischer Erfolg oder totaler Flop durchstarten? Was ist gut an der Werbung von Apple, was wird die Apple Watch möglicherweise in die Knie zwingen – was verführt uns zum Kauf der Apple Watch? Werden wir gleich mit der G1, der ersten Generation, mitgehen?

Willkommen zum 22. iPadBlog GetTogether Event, welches zukünftig einfach App-Treff genannt wird

Das Video findet ihr direkt am Ende dieser Shownotes.

Teaserbild zur 182. Videoepisode beim 22. App-Treff zum Erfolg der Apple Watch

Neuigkeiten über das iPad

Titelthema: Der prognostizierte Start der Apple Watch

  • Apple hat im September 2014 die Apple Watch vorgestellt. Seither stellt das Unternehmen aus Cupertino unheimlich viele Leute aus dem Bereich Fashion ein, um einen Erfolg der Apple Watch garantieren zu können. Im aktuellen Fall ist nun Chester Chipperfield von Burberry eingestellt worden.
  • Persönlicher Eindruck: Nutze nun seit über 15 Jahren Apple-Produkte und eigentlich gibt es nur drei Arten von Produktvorstellungen:

    • Ein gigantischer Hit
    • Ein Hit
    • Nah am Hit
  • Blick auf zwei weniger erfolgreiche Produktkategorien:
    Schaut Euch das AppleTV und den iPod an. Apple hat von beiden Kategorien so viel verkauft, was sich andere Firmen nur wünschen würden, obwohl die Produkte kaum aktuallsiert und gepflegt wurden. Selbst der iPod wurde schon tot-gesagt, obwohl über 14 Millionen Stück noch letztes Jahr verkauft wurden. Das von den Kunden ernannte „Hobby-Produkt“ von Apple hat sich immerhin im letzten Jahr über 10 Millionen mal verkauft. Das ist eine große Nutzergruppe, die andere Unternehmen noch nicht einmal mit Standardprodukten abdecken können.
  • Aufrund dieser Beobachtung von den beiden Produkten AppleTV und iPod ist es schwierig einen fatalen Flop für ein Apple-Produkt auszusprechen. Trotzdem können wir bewahrheiten, dass Produkte wie das AppleTV fast in der ersten Generation hinsichtlich Preisstrategie oder fehlender Features – die in den nächsten Generationen wieder gefunden wurden – wieder eingestellt wären.
  • Frage: Wo wird sich die Apple Watch in der Geschichte von Apple etablieren?
    Bisher haben wir zwei unterschiedliche Vorhersagungen:

  • Bei genauerer Betrachtung dieser Aussagen fällt mir eine Aussage auf, die für einen Mißerfolg stehen könnte:

    Not everyone will want to wear a computer on their wrist

    Nicht jeder Nutzer möchte einen Computer am Armgelenk tragen, so lautet die Kernaussage.
    Und dann ist da noch der Gesundheitsaspekt. Es ist für unsere Augen nicht gerade förderlich, auf kleine Displays zu schauen. Jedes Gesundheitsmagazin weist auf genau diese Herausforderung hin

  • Nachdem wir die unterschiedlichen Vorhersagen gelesen haben, müsste man davon ausgehen, dass sich das Produkt wohl irgendwo in der Mitte der Erfolgsskala einordnet. Es wird sich sicherlich besser von den Verkaufsstcükzahlen etablieren als das AppleTV der ersten Generation: Apple geht von 10 Mio. Apple Watches im ersten Jahr aus, doch es könnten ca. 6,5 Mio. Verkaufseinheiten werden.

Kurzanalyse: Warum Apple Watch erfolgreich wird

  • Es ist immer leicht, neue Besen zu finden, denn die kehren bekanntlich gut. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Apple die Watch als modisches und tragbares Accessoire etabliert und somit wie eingangs bereits beschrieben, Manager aus dem Bereich einstellt. Schliesslich kann sich jeder Nutzer mit einem Mode-Accessoire identifizieren. Es ist kein ausgefaller Hut, für den man einen gewissen Charakter mitbringen muss, sondern lediglich eine smarte Uhr.
  • Ansprache der unterschiedlichen Zielgruppen: Apple spricht alle Menschen mit einer Vielfalt an Optionen bei der Apple Watch an: Zwischen den Standard-Aluminium Versionen, der herausragenden Edelstahlversion bis hin zur vergoldeten Luxusversion können alle Gruppen angesprochen werden: Hauptsaächlich die Sportler, die ihre Fitnessdaten im Überblick haben möchten und die wohlhabenden Damen und Herren, die mit einer Apple Watch ein Statement setzen können.
  • Nicht jeder muss jede Apple Watch lieben, denn es gibt ja die individuelle Apple Watch für Dich!
  • Bequemlichkeit direkt am Armgelenk: Eine schicke EUR 99,- Uhr, die Euch die Uhrzeit sagt und ein wenig Musik abspielt ist sicherlich einfach zu verkaufen. Wer aber mit einem höheren Startpreis wie jener um die EUR 349,- startet, muss definitiv mehr bieten können:
    • Verbindung zum iPhone (und Nutzung der biometrischen Daten)
    • Kontrolle von weiteren Geräten mit der Apple Watch als Eingabegerät
    • Authentifizierung der Person und die Möglichkeit zum Bezahlen (Apple Pay)
    • Benachrichtigungen und Kommunikation (via Nachrichten und der eigenen Stimme)
  • Sind diese Feature ausreichend, um die Apple Watch in seiner Sammlung begrüßen zu dürfen? Das muss natürlich der eigenen Geschmack und die persönlichen Bedürfnisse eines jeden Nutzers entscheiden.
    Denkt daran, Apple muss nicht alle Nutzer des Uhrensegmentes gewinnen, damit die Apple Watch ein Erfolg wird.
  • Aber Entwickler sind gerade dran, um die oben genannten Features deutlich zu erweitern.
  • Millionen Menschen werden die Apple Watch kaufen, ohne genau zu wissen, warum sie es tun. Die Apple Watch kann gar nicht versagen, da Apple eine Horde loyaler Käufer und Fans aufzuweisen hat. Ca. 1 bis 2 Mio. kaufen die Watch, obwohl sie diese nie ausprobiert haben. Vielleicht stellen sich diese Leute auch noch über Nacht vor einen Store, um Erster zu sein.
  • Die Apple Watch wird mit jeder Generation wachsen und besser werden.

Kurzanalyse: Warum Apple Watch kein gigantischer Hit wird (erstmal)

  • Aufgrund der oben beschriebenen Analyse, stellt Euch die Frage: Wollt ihr jetzt eine Apple Watch wirklich haben? Für mich persönlich wird es wohl die zweite oder dritte Generation werden.
  • Wir verfolgen den Wearable Markt seit einigen Jahren und liebten den ersten Trailer über die Apple Watch. Die Herausforderung ist, dass die Apple Watch nicht unbedingt die Bedürfnisse abdeckt, die wir haben.
  • Akkulaufzeit: Das wird sicherlich eines der größten negativen Features sein. Jede Nacht laden? Ich will mich nich jeden Tag über die Laufzeit meiner Smartwatch kümmern. Dafür ist unser Leben zu vielfältig und wenig strukturiert:
    19:45 Apple Watch in die Ladeschale legen – 20:15 Uhr die Tagesschau einschalten.
  • Wo ist das Killer-Feature?

Spontane Diskussion

 

Highlight Gastsprecher: Moderatorenteam Rafael und Sven

Wir zeigen Euch einen emotionalen Einstieg der Apple Watch in den Markt

Vortrag: Erfolg für die Apple Watch – Up or Down?

Vorstellung unserer Lieblings-iPad-Apps

App des Monats im Januar 2015 – Castro

MacApp des Monats Januar 2015 – Affinity Designer

 Hinweis auf unsere App des Monats und MacApp des Monats

 

Hinweise

  • Der Termin zum 23. iPadBlog App-Treff wird wieder auf unserer Website und bei der denkform GmbH kommuniziert (Do., den 30. April 2015)
  • Dank an unseren Showsponsor denkform GmbH und Sebworld.
  • XING-Gruppe iPadBlog Fachforum: In kürzester Zeit hat iPadBlog in seiner XING-Gruppe „iPadBlog Fachforum“ bereits eine dreistellige Mitgliederanzahl erreicht.
  • Wenn ihr wollt, hinterlasst Eure Meinung in unserer Kommentarfunktion oder auf facebook.

Alle Videos findet ihr auch in unserer Mediengalerie zum iPadBlog GetTogether Stammtisch und könnt den Video RSS-Feed bei iTunes abonnieren Solltet Ihr uns noch nicht auf Twitter folgen, dann wird es höchste Zeit! Danke fürs Folgen. Es freut uns, wenn Ihr uns bei http://tweetranking.com unter #iPad #iphone, #mobile, #apple, #apps empfehlen würdet.

Das Video zum 22. App-Treff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.