#V179 Call Recorder for Facetime – der nächste Schritt von Videoaufnahmen

Wie werden wir im Jahre 2015 wohl Videomitschnitte führen? Jetzt wo wir neue iPhones und iPads haben und Yosemite bei den meisten Macnutzern bereits installiert ist und FaceTime bei den iOS-Nutzern überwiegt. Die Antwortet lautet für mich: Mit dem brandneuen Call Recorder for FaceTime von der Softwareschmiede ecamm Network, welches von den beiden Aspeslagh Brüder geführt wird. Damit wird der Schritt in den digitalen Journalismus um ein weiteres Instrument bereichert. Call Recorder for FaceTime ist eine Erweiterung, welche automatisch Euer Audio und Video zu Filmen konvertiert. Diese Anwendung eignet sich am besten für Menschen, die Ihren digitalen Unterricht vorbereiten und nachhalten möchten, für Interview, Podcasts oder einfach um eine Menge Spaß zu haben. Wir legen den Schwerpunkt auf Video-Beiträge, denn schon oft kam es vor, dass wir Konferenzen mit guten Interviewpartnern via Skype oder nun gerne mit FaceTime aufnehmen wollten. Ob sich Call Recorder for FaceTime bewähren kann, möchte ich antesten und Euch meinen Erfahrungswert mitteilen.

Um die Software-Erweiterung nutzten zu können, benötigt ihr zwei Bedingungen: Mac OS X 10.8 oder höher und die Anwendung FaceTime selbst. Nach dem Kauf, bekommt ihr einen individuellen Downloadlink, der Euch zu einem ZIP-Archiv führt. Packt das ZIP-Archiv aus und doppelt-klickt auch das Call Recorder Installations-Icon. Nachdem ihr das Password von Eurem Computer eingegeben habt und FaceTime öffnet, seht ihr bereits, dass sich der Call Recorder eingenistet hat.

Willkommensbildschirm beim Start von FaceTime mit Call Recorder

Konfigurationsmöglichkeiten der Erweiterung

Ich kann jede FaceTime Verbindung automatisch aufnehmen lassen und damit Anrufe die unter x Sekunden sind sogar komplett vernachlässigen. Habe ich also beispielsweise einen Call, der nur 5 Sekunden dauert, und habe eingegeben, „Discard Calls Shorter Than 5 Seconds“ wird dieser nicht automatisch aufgenommen. Wenn ich möchte, kann ich auch eine separate Audiospur aufnehmen lassen. Praktisch, um ggf. einen Audio-Podcast zu erstellen, wenn einer der Teilnehmer meint, dass sie/er nicht gut genug für eine Videoveröffentlichung aussieht. Meistens fällt das den Videoteilnehmern am Ende ein. Gut, wenn dann schon eine weitere Audiospur frei gegeben ist. Die Videogröße kann ich nur zwischen der Halbdarstellung von 640×360 oder Volldarstellung von 1280×720 eingestellt lassen. Dafür kann ich die Aufnahmen an jeden Ort meiner Festplatte katapultieren.

Praxistest

Diese Erweiterung macht genau das, was sie soll. Die Konversation in Form von Sprach- und Videotelefonaten wird aufgenommen – in HD-Qualität. Keine Aussetzer und gleichzeitig werden Film-Werkzeuge beigelegt, um die aufgenommen Dateien gleich in die nächsten Formate zu konvertieren, denn der Mitschnitt wird als .mov-Datei abgespeichert. Ein kurzes abschliessendes Video in diesem Jahr haben wir Euch auch erstellt und dabei nicht § 201 – Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes missachtet, denn es wurde Befugnis erteilt.

Wie sieht es it Euch aus – wofür würdet ihr diese Anwendung am liebsten gebrauchen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.