[21. Dezember] #V175 Die Zukunft zum Nachrüsten: Garmin Head-Up Display plus HUD

Garmin-Head-up-BeitragsbildWillkommen zu unserer Weihnachtsserie: Jeden Tag ein Produkt als unsere redaktionelle Empfehlung. 24 Tage lang werden wir Euch jeden Tag ein digitalen Adventstörchen zur Verfügung stellen. Sich im eigenen Auto fühlen wie ein Pilot eines Düsenjägers in Filmen wie Top Gun – wer hat sich das nicht schon mindestens einmal gewünscht? Diesem Wunsch kann mit dem Garmin Head-Up Display plus der App HUD+ zwar nicht vollständig nachgekommen werden, aber ein kleines Stück Jet-Cockpit bringt dieses Gadget durchaus in das eigene Auto. Wir haben heute mit dem 21. Törchen des iPadBlog.de Adventskalenders eine Testfahrt mit dem Garmin HUD Plus gemacht und die Funktionalität Head-Up Display getestet sowie für Euch in Videoform zusammengefasst.

Mehr Sicherheit und Komfort für Autofahrer verspricht der Hersteller: Mit dem Head-Up Display von Garmin könnt ihr relevante Navigationsanweisungen und Routeninformationen direkt ins Sichtfeld projizieren – ohne den Verkehr aus den Augen zu verlieren. Das portable Gerät steht sicher auf Eurem Armaturenbrett und lässt sich in jedem Auto einfach installieren. 

Das Garmin Head-Up-Display empfängt Navigationsinformationen von Eurem iPhone und projiziert sie auf eine transparente Folie auf Eurer Windschutzscheibe oder auf eine angeschlossene Reflexionsoptik. Futuristische und mühelos während des Fahrens erkennbare Abbiegeanweisungen bringen Euch dann an Euer Ziel. Das Head-Up Display passt automatisch seine Helligkeit an, damit die Projektion sowohl bei direktem Sonnenlicht als auch in dunkler Nacht klar erkennbar ist.

Garmin Head-Up Display Plus für Navigationsgerät

Das Gerät bietet weit mehr Navigationsdetails als andere portable Head-Up Display-Systeme: Abbiegehinweise, Abstand zur nächsten Kurve, aktuelle Geschwindigkeit und Tempolimit sowie geschätzte Ankunftszeit. Das Head-Up Display sagt Euch genau, welche Spur ihr nehmen müsst, und schlägt auch Alarm beim Übertreten des Tempolimits. Es kann Euch sogar vor möglichen Verkehrsbehinderungen und Blitzern warnen, vorausgesetzt ihr habt das Feature in Eurer Navigations-App hinzugefügt.

Produkteigenschaften

Länge 108 mm
Breite 88 mm
Tiefe 18,5 mm (nur Gerät)
Tiefe 28,5 mm (mit Montagevorrichtung)
Gewicht 277 g (nur Gerät)
Gewicht 294 g (mit Reflektor-Linse)
Display-Typ VFD (Vakkum Fluoreszenzanzeige)
Display-Helligkeit 7.700 cd/m²
Bild-Helligkeit 4.300 nits
Kontrastverhältnis 1,56 cd/m²
Farbabgrenzung Zwei-Farben Display (grün und rot)
Betriebstemperaturbereich -15° C bis 70° C
Lagerungstemperaturbereich -40° C bis 85° C
Betriebsspannung 10 V – 28 V
USB-Anschluss Spannung/Stromstärke 5 V/2,1 A

 

Video zur 175. Episode mit dem Garmin Head-Up-Display

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.