#V041 Elektro-Handwerker in Bad Homburg gesucht

Die nun folgende Geschichte beruht auf wahre Begebenheiten. Eine Geschichte, die sich in Bad Homburg ereignet hat und jedem von uns zu jeder Zeit passieren kann. Während das Thema BREXIT in aller Munde ist, schliesst daran auch die Frage, für wen es enorme Nachteile hat und welche Gruppe benachteiligt sein wird. Die Handwerker dürfen sich immer freuen, denn hinsichtlich Arbeiten ist genügend zu tun. Wenn jetzt zukünftig noch die englischen Arbeiter aus dem Bereich Finanzen von London nach Frankfurt ziehen werden, dann wird hier ebenfalls viel Bewegung vorherrschen. Viel Bewegung ereignet sich zum momentanen Zeitpunkt bei der EM 2016 in Frankreich, wo aktuell der große Favorite Italien seine Spielstärke gegen Spanien bewiesen hat und der große Aussenseiter seine Qualitäten gegen England beweisen hat und den tatsächlichen BREXIT verursacht hat. Wäre auch ein wenig unlogisch, würde England die EM gewinnen, und kurz nach dieser Entscheidung, die EU zu verlassen noch Europameister werden. Sieht ein wenig seltsam aus. Um allerdings wieder auf das ursprüngliche Theme zurück zu kehren, dürften aufgrund der immensen Veränderungen und der Bewegung von Menschen und Kultur die Gruppe der Handwerker stets eine gute Position haben. Ist dies aber wirklich so und bleibt dies auch so? Die heutige Ausführung ist in keinerlei Hinsicht überspitz dargestellt noch übertrieben.   

Ein ordentlicher Handwerk im Bereich Elektrotechnikik wird gesucht – die wahre Begebenheit ist leider passiert und mit der Firma STORZ aus Ober-Eschbach zum finalen Kapitel und notwendigen Korrektur geführt worden.

Ein Rückblick ins Jahr 2012

Wir müssen ja nicht nur über das Elektrohandwerk sprechen. Ich nehme die Gelegenheit auf und umfasse alle Bereiche des „goldenen Handwerks“. Ich bin dabei gewesen, wie ein ganzes Haus restauriert werden sollte. Die neuen Hausbesitzer haben sich einen Architekten als Bauleiter genommen und eine All-You-Can-Wish Firma für alle Arbeiten genommen. Um den Auftrag zu bekommen, hat der Handwerksleiter alles unternommen, um den Auftrag zu bekommen. Geduldig wurden alle Fragen beantwortet, im Baumarkt hat man sich die ersten Ideen gemeinsam geholt, sogar Zeit für einen gemeinsamen Kaffee ist stets geblieben. Eigentlich perfekt! Doch der Schein trügt. Bei den Vertragsverhandlungen ging es dann darum, einen festen Fertigungstermin fix einzutragen. Diese Aufgabe ging gemeinsam einher und sorgte für keine Bedenken. Dann hat der Hausherr eine Verzugsstrafe eingeführt, damit sein Risiko in einem überschaubaren Rahmen bleibt. Schliesslich hängt viel dran, wenn das Haus nicht zum abgestimmten Termin fertig gestellt wird. Umzugsunternehmen, Nachmieter und weitere Zulieferer stimmen sich für diesen Zeitpunkt ab. Doch der Handwerksleiter wollte auf diese Forderung nicht eingehen. Warum geht man auf diese Forderung nicht ein? Es kann ja sein, dass noch zusätzliche unvorhergesehen Wünsche des Hausherren eintreffen und seinen Zeitplan dann nach hinten versetzen, für den er dann noch aufkommen soll. Klinkt logisch, aber wenn man weiss, dass solche Handwerksleiter erst einmal alle Aufträge annehmen und akquirieren, um möglichst viel Geld zu verdienen, aber dann auf verschiedenen Baustellen herumspringen, nur nicht auf der Eigenen.

Tipp: Eine Verzugsstrafe definieren – sonst lassen sich Handwerker bei größeren Projekten Zeit und gehen mit weiteren Auftraggebern einfach fremd und ziehen so die Projektzeit in die Länge!

Das Bauprojekt ist aus dem Ruder gelaufen. Elektrikarbeiten wurden schlampig umgesetzt, größere Installationen wurden nicht sauber ausgearbeitet und die Familie musste, trotz mehrwöchiger Verzögerung umziehen – in eine dreckige Baustelle.

Handwerk Fotocollage V041

Übertriebene Vorauszahlungen

Ist es eigentlich üblich, dass der Auftraggeber dem Handwerker eine große Vorauszahlung übermittelt, damit beispielsweise das Material gekauft werden kann? Liquide Handwerker erledigen die Arbeit komplett und stellen dann die Rechnung. Allerdings könnte man die Handwerker deutlich freundlicher stimmen, wenn die exklusive Badezimmer-Ausstattung im Vorfeld bezahlt wird. Schliesslich kann der Auftraggeber Standard wählen, was jeder Handwerker im Voraus bezahlen kann, aber bei exklusiven Duravit und Chantal Accessoires, die gleich mal das fünffache kosten können, macht es schonmal Sinn, mit dem Handwerker zu sprechen.

Wer billig kauft zahlt doppelt

Diese Weisheit trifft auch auf die Arbeiten von Handwerker zu. Wie bereits erwähnt, hatte der Handwerksleiter zum Schluss das ganze Haus mässig gut bis mangelhaft weiter restaurieren können, da der zeitliche Verzug nicht mehr tragbar gewesen ist. Kein Wunder also auch, dass dieser telefonisch und schon gar nicht mehr persönlich zu erreichen gewesen ist. Die letzten Hilfsarbeiter haben sich kaum noch auf die Baustelle des Hauses getraut, weil sie den ganzen Ärger abgekommen haben. Eine sehr günstige Installation ist auch die Mehrteilnehmer Satelliten-Anlage gewesen. Ein 65cm Offsetspiegel wurde mit einer sehr fragwürdigen LNB-Halterung auf dem Dach montiert. Es gab Signal, bei Regen auch mal nicht und irgendwann kam mal der Tag, an welchem eine solche Satelliten-Anlage einer Inspektion unterlaufen musste. Bei der ersten Inspektion ging es nur um ein paar Einstellungen, doch bei der zweiten Inspektion musste der damalige Techniker auf das Dach. Der Techniker weigerte sich aber auf das Dach zu gehen, da der letzte Zugangsweg nicht mit Dach-Trittschufen ausgestattet gewesen ist.

Es began eine endlos lange Recherche für Dachdecker, die 2-3 Stufen zur Sat-Anlage anbringen sollten. Es gab Angebote zwischen EUR 300 bis 1.100,- netto, wobei die letztere Preisspanne genannt wurde, damit man absagt oder dass der Handwerksbetrieb sein Gesicht nicht verliert, obwohl keine Lust auf diese Ausarbeiten bestehen. Kann man sich das vorstellen? Di eHandwerker scheinen tatsächlich zu selektieren. Für den Austausch einer Glühlampe kommt schon längst niemand mehr angefahren, aber es scheint, als versuche man den besten Satz für den geringen Aufwand zu erwirtschaften.

Dann wurde eine Entscheidung hinsichtlich des Dachdeckers getroffen. Während andere Dachdeckerbetriebe die Leute hin halten, indem Sie die Zusendung eines Angebotes versprechen, rufen andere einfach viel zu hohe Preise auf. Aber sei dem so. Schliesslich gilt es, das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Man braucht einen Handwerker, der Trittschufen für einen anderen (Elektro-)Handwerker vorbereitet. Die größte Unverschämtheit, die dann in Bad Homburg widerfahren ist, ereignete sich, nachdem man ein teures Angebot eines Dachdeckerbetriebes angenommen und bestätigt hat und die trotzdem nicht zum Gewerk erschienen sind. Die 1001 super-kreativen Ausreden will ich an dieser Stelle ersparen. Was soll da noch gemacht werden?

Selbst ist der Mann

Man bringt sich diverse Arbeiten selbst bei. YouTube-Kanäle im 21. Jahrhundert haben Schritt-für-Schritt-Anleitungen für jedes Problem. Selbst auf das Dach gehen und in Old-School-Manier den Offsetspiegel ausrichten, bis wieder ein guter Empfang zu verzeichnen ist, so stellte sich die Lösung für das Problem dar. Und es ging plötzlich. Weder der empfindliche Sat-Mann, noch der souveräne Dachdecker ist für diese Aktion notwendig gewesen. Für die nächsten Monate ist Ruhe gewesen.

Handwerker Überspannungsschutz Steckdosenleiste

Höhere Gewalt

Gegen Naturereignisse ist man nie gewappnet und geschützt. In Bad Homburg erübrigten sich Anfang Juni 2016 heftige Gewitterstürme, die mit Blitzeinschalg einhergingen. In vielen Strassen sind Elektrogeräte kaputt gegangen, da sie nicht an Steckdosenverteiler mit Blitzeinschlagsicherungen – den teureren Leisten mit Über­spannungs­schutz – gehangen haben. Grundsätzlich ist laut Stiftung Warentest festzuhalten, dass 11 von 19 Steck­dosen­leisten in der elektrischen Sicherheit mangelhaft sind. An einer dieser Steckdostenleisten im Technikraum ging ein Kabelmodem nicht mehr (auch ein Kabelanbieter in Hessen hält es nicht für notwendig, seinen Kunden ein Austauschgerät zuzusenden). An dieser Steckdosenleiste hat sich auch ein Sat-;ultiswitch befunden. Da nach den Gewitterstürmen mit Blitzeinschlag viele Geräte nicht funktionierten, lag es nahe, dass auch der Sat-Multiswitch auch nicht mehr in Ordnung gewesen ist. Auf zum Elektroladen seines Vertrauens und ein neues Gerät gekauft. Der Anschluss und das Umstecken der unzähligen Kabel hat einen Leihen über zwei Stunden gekostet und dann die Ernüchterung: Immer noch kein Signal!

Jetzt wird es höchste Zeit für einen Profi

bhis_sat_FB.EPS_160628Das sind diese Momente im Leben, wo man nicht mehr alleine herum doktern möchte. Ein Profi muss her. Jemand, der sich mit der Materie auskennt. Im mobilen und digitalen Branchenverzeichnis von telyou habe ich eine Empfehlung gefunden: STORZ Elektro- Sicherheits- und Kommunikationstechnik GmbH hatte den potentiellen Kunden zugesagt. Eine kurze Anfrage per E-Mail ist an das Unternehmen zugestellt worden. Nach einem Tag gab es einen Terminvorschlag und der zuständige Mitarbeiter hatte sich umgehend gemeldet und ist gleich vorbei gekommen, um sich die Problematik anzuschauen. Sehr schön zu sehen, wie professionell überprüft wurde, wo genau das Signal durchkam und wo eben nicht. Es lag nicht am Sat-Multiswitch. Der LNB auf dem Dach ist vermutlich durch den Blitzeinschlag beschädigt worden.

Durch auftretenden Regenguss wurde ein neuer Termin vereinbart und der flinke junge Mitarbeiter von STORZ Elektro bewegte sich wie eine Gazelle auf dem Dach. Nach 10 Minuten ist der neue LNB angeschlossen, installiert und richtig in Position ausgerichtet worden. Leider gab es Tage danach noch gelegentliche Ausfälle von 1-2 Minuten bei der EM 2016, aber wir gehen nicht aus, dass es etwas mit einem Satexit zu tun haben könnte…;-) Die Satellitenanlage bleibt auf dem Dach! Es gibt keinen Grund, ein Referendum zur erneuten Abstimmung zu beantragen.

Interessant ist, dass wir von der BHIS! Bad Homburger Infoshow nicht auf die STORZ Elektro Website Zugriff haben. Irgendein System auf dem Webserver lässt unseren Produktionsrechner nicht auf die Internetpräsenz:

Ihr Zugriff wurde als Angriff gedeutet

Ihre IP, die Art des Angriffs sowie die genaue Zeit wurden gespeichert
Sollte es sich hierbei um keinen Angriff gehandelt haben entschuldigen wir uns fr die Unannehmlichkeiten.
Ihre IP : 2007:de:12cc:1281:7421:4898:7499:xxxx 
Genutzter QueryString: Kein Querystring erfasst

Das ist noch das Einzige, was Verbesserungswürdig ist. Wer braucht schon eine übertriebene Firewall, die einen harmlosen iMac als Angriff interpretiert?

Schlusswort

Soweit unsere Erfahrungsberichte mit Handwerkern in Bad Homburg. Es gibt die Bösen, die Unfähigen, aber auch die Guten und die Bemühten. Mit welcher Gruppe Handwerker habt ihr / haben Sie in der letzten Zeit zu tun gehabt? Jetzt unsere Kommentarfunktion unten nutzen und mit den Interessierten Menschen aus der Region sinnvoll austauschen. Wir sind froh, dass wir diese Geschichte erfahren durften und die Rettung in Not so euphorisch schön ausgegangen ist. Das Video soll diesen Beitrag nur ergänzen und mich als Eroberer des Daches mit einem kurzen Kommentar darstellen. Ich bin einfach nur froh gewesen, selbständig das Dach zu erklimmen und heil wieder runter gekommen zu sein. Die Aussicht war herrlich!

Video: Das Dach – Elektro-Handwerker in Bad Homburg gesucht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *